Die Geschichte

Das Förderin­sti­tut Pro­Log WISSEN wurde im Jahre 2002 vom gle­ich­nami­gen Pro­Log-Ver­lag als Erweiterung der bis dahin geleis­teten sprachther­a­peutis­chen Ver­lagsar­beit gegrün­det. Zeit­gle­ich grün­dete sich im Rah­men von Pro­Log WISSEN der Fort- und Weit­er­bil­dungszweig von Pro­Log. Es find­en dort zurzeit jährlich und bun­desweit über 350 Sem­i­nare und acht berufs­be­glei­t­ende Weit­er­bil­dun­gen für LogopädInnen/SprachtherapeutInnen bzw. (Sonder-)PädagogInnen statt. Im Rah­men dieser Weit­er­bil­dungsak­tiv­itäten entwick­elte Pro­Log gemein­sam mit dem Bun­desver­band Legas­the­nie und Dyskalkulie (BVL) auch zwei zer­ti­fizierte Weit­er­bil­dun­gen: die eine zum zer­ti­fizierten Dyslex­i­ether­a­peuten nach BVL und die andere zum zer­ti­fizierten Dyskalkuli­ether­a­peuten nach BVL. Näheres dazu find­en Sie auch auf der Home­page von Pro­Log WISSEN.

Sehr früh auch wurde unser Förderin­sti­tut zu einem wichti­gen Koop­er­a­tionspart­ner der Stadt Köln, mit deren schulpsy­chol­o­gis­chem Dienst, Jugend- und Sozialamt wir in einem frucht­baren Dia­log ste­hen. Diese Anerken­nung als Förderin­sti­tut führt dazu, dass Eltern mit Kindern, die einen außer­schulis­chen Förderbe­darf aufweisen, einen entsprechen­den Antrag auf Kostenüber­nahme beim Jugen­damt der Stadt Köln stellen kön­nen.

Über die genaue Vorge­hensweise informieren wir Sie gerne tele­fonisch.